Einfach anfangen! Medienarbeit in Kita, Schule und Elternhaus

Der Diskussionsteil des Heftes, für das namhafte Medienpädagogen wie Stefan Aufenanger, Maya Götz, Franz-Josef Röll, Gerhard Tulodziecki oder Norbert Neuß Beiträge schrieben, bietet aktuelles medienpädagogisches Basis-Know-How: Aktuelle Trends auf dem TV-, Software- und Kinderkino-Markt werden vorgestellt und das Zusammenspiel von Markt und Alltag bzw. Medienangebot und Nutzung durch die Kinder beleuchtet. In einem Grundbaukasten werden wichtige Aspekte der kindlichen Medienrezeption und Medienerziehung zusammengestellt. Die Bestandsaufnahmen zur Medienbildung in Vorschule, Primarbereich und Elternhaus geben Einblick in die Situation und Perspektiven der Medienarbeit in den drei Bereichen. Einstellungen und Erfahrungen von Eltern, Lehrern und Erziehern werden unter die Lupe genommen; Zielsetzungen, Leitlinien, Rahmenbedingungen und Konzepte vorgestellt und ihre Umsetzung in die Praxis überprüft. Wie lebendig und vielfältig Medienarbeit mit Kindern sein kann, dokumentiert im Praxisteil der umfangreiche Projektpool mit 22 Kurzportaits. Ein Modell für die produktive Medienarbeit in der Primarstufe, Anregungen für die Arbeit in der Kita und der Planungsentwurf für einen Elternabend bieten einen Fundus an Ideen für die Praxis. Und da die produktive Medienarbeit nun einmal den „Königsweg“ der Medienpädagogik darstellt, haben wir der Arbeit mit den verschiedenen Medien – Kinderfilm. Video, Radio und Computer – eigene Beiträge gewidmet. Umfangreiche Service-Materialien für die praktische Arbeit mit Literatur, Webseiten, Filmliste, Medienspielen und Adressen unterstützen Eltern bei der kompetenten Begleitung des Medienalltags ihrer Kinder und Pädagogen bei der Realisierung eigener Projekte.